Tri, Tri, Tri

 

Ganz im Zeichen des Nachwuchses standen die Einsätze der Triathleten des CIS Amberg am vergangenen Wochenende. Bei den Wettkämpfen in Deining, Hof und Nittenau zeigte die Jugend solide Leistungen, zwei Altersklassensiege und eine Gesamtsiegerin inklusive.

Erstmals ausgetragen wurde der Kinder- und Jugend Crossduathlon in Deining bei Neumarkt. Der austragende FC Deining hat sich um Jugendleiter Harry Kaunz viel auf die Fahnen geschrieben und präsentierte bei der Premiere einen perfekt organisierten Wettkampf, der als 2. Lauf im Oberpfälzer Triathlon Kids-Cup ausgeschrieben war. Den ersten Podestplatz holte bei den Schülern B Felix Hagen mit Rang 3, neben der bekannten Konkurrenz aus Triathlonkreisen hatte er sich in dieser Klasse mit der gesamten Fußball E-Jugend des FC Deining zu messen.

Weiter gings im Rennen der Schüler A und Jugend B spannend zur Sache. Beim 1. Lauf noch im Hintergrund, setzte sich Anna Bauer auf dem MTB nach vorne ab und ging nach vier Runden als erste wieder auf die abschließende Laufstrecke. Hier konnte sie ihren Vorsprung halten und den Gesamtsieg im Damenfeld für sich verbuchen. Teamkollegin Hannah Auernhammer sicherte sich dahinter Rang 2, für Lena Betzlbacher sprang der erste Rang bei den Schülerinnen A heraus. Bei den Jungs zeigte Lauftalent Luca Bukenberger eine konstante Leistung auch auf dem Rad, damit war Platz 3 bei der Jugend B sicher im Kasten. Mit den Jungs aus der Jugend B bereits mithalten konnte Justus Oeckl, damit war Platz eins bei den Schülern A gesichert. Weniger Glück hatte Max Daller, auf dem Rad bereits weit nach vorne gekommen, musste er in der vierten Runde nach einem Kettenriss das Rennen aufgeben.

Die Fahrradkette war auch Thema beim 6. Lauf des bayerischen Jugendcups in Hof. Beflügelt von ihrem Erfolg in Deining ging Anna Bauer einen Tag darauf bei der Jugend B erneut an den Start, als beim Radfahren eine abgesprungene Kette viel Zeit kostete und sie daher dem Feld bei Windschattenfreigabe alleine hinterherfahren musste. Dennoch kämpfte sie sich bis ins Ziel durch und konnte mit Rang 13 noch ein paar Konkurrentinnen hinter sich lassen. Ihre Teamkollegen der Jugend A blieben bei von Defekten verschont. Im Ziel belegten Florian Berdich Rang 9, Lorena Schober Rang 10 und Theresa Müller Rang 11. Schließlich sorgte Franjo Schmidt beim Regental Triathlon in Nittenau noch für den krönenden Schlusspunkt, im vorderen Feld über die Ziellinie laufend, konnte er die Altersklasse Jungend A souverän für sich entscheiden.

Nun steht am kommenden Wochenende der nächste Einsatz der Bayernligamannschaften in Riederau und der Triathlon in Pressath an. 

Wir sind Teil der

Logo_Triathlon_Bundesliga.jpg