Landkreislauf Amberg-Sulzbach 2017

lkl damen.PNG

 

Mit einem erneuten Sieg für unsere 1. Damenmannschaft endete für uns erfolgreich der 33. Landkreislauf 2017. Die Leistungen unserer übrigen Teams konnten sich ebenfalls sehen lassen.

Neblig und kühl war es am Morgen um 8 Uhr beim Startschuss am Sportgelände des SV Schmidmühlen. Wie immer zeichnete sich das Original aller Landkreisläufe (ja die Wiege dieser Form eines Staffellaufes liegt tatsächlich im Landkreis Amberg-Sulzbach) durch seine Bandbreite aus. Egal ob professionell aufgestellte Leistungssportler, Firmenmannschaften, Hobbygruppen oder Kneipenteams – wichtigstes Ziel ist ankommen am Zielort Ursensollen, zweitrangig die Platzierung, OK, na ja gut, auf den ersten Plätzen ist das sicherlich anders. Und aus Kreisen von Hobbymannschaften hört man immer wieder so Thesen wie „wir wollen heuer schon unter die ersten 200, 100 oder 50 kommen“.

Wie auch immer, die erste Etappe sorgte durch einige Höhenmeter gleich von Beginn an für eine erste „Standortbestimmung“ in den über 250 gemeldeten Teams. Hier setzte sich bei den Damen Startläuferin Tamara Zeltner von Beginn an die Spitze und legte den Grundstock für den späteren Erfolg, dicht gefolgt vom Startläufer unserer Triathlonjugend. Er war der jüngste im Team und sorgte für Schockzustände bei wesentlich größeren, erwachsenen Läufern im gestylten Profioutfit, als er an diesen gnadenlos vorbeizog. Auch die restlichen Mannschaften gaben alles, auch wenn man als routinierter Teilnehmer weiß, das auf der Startstrecke viele Teams im Regelfall stärkere Läufer im Aufgebot haben.

Im weiteren Verlauf entwickelte sich das Wetter zum Traumtag und für unsere Teams verlief die weitere Hatz planmäßig und ohne größere Zwischenfälle. Am Tag des Landkreislaufes stellt man sich für den Morgen schon mal drei verschiedene Wecker und kontrolliert vorher den Fahrzeugzustand seines PKW´s auf mögliche Defekte, nur um ja pünktlich an der Wechselstation zu sein. Nichts ist peinlicher, als wenn man zur Ablöse nicht da ist. Zwischenzeitlich befand sich unsere 1. Herrenmannschaft sogar auf Rang 2., als erstes lief am Festplatz in Ursensollen nach 3:27:38 verdient das Team der Skivereinigung Amberg ein. Mit Rang vier konnte unsere – erstmals mit zwei neuen Läufern aus der Triathlon-Jugend runderneuerte - 1. Herrenmannschaft nach 3:36:49 h mehr als zufrieden sein. Böse Zungen behaupten, der vierte Platz entwickelt hier langsam zum Stammplatz, aber das in der Folge so oft zu schaffen ist mit Sicherheit nicht ohne.

Mit Rang 11 nach 3:57:43 h gelang dem 2. Herrenteam die beste Platzierung seit Jahren, und dies obwohl wir auch heuer wieder durch Ausfälle in allem Teams wieder viel umplanen und neu organisieren mussten. In diesem Team finden sich viele alte Hasen, die schon vor zwanzig Jahren mitgelaufen sind und inzwischen einen ordentlichen Reifegrad erreicht haben. In einer Bombenzeit von 4:12:10 lief danach unsere 1. Damenmannschaft mit Schlussläuferin Edith Wiedemann als 1. Damenteam ein. Damit war der 22.(!) Sieg in Folge unseres Damenteams im Kasten. Auch hier sind Läuferinnen dabei, die schon 1996 für den ersten Sieg gesorgt haben und immer noch aktiv sind und neue junge Talente in das Team behutsam integrieren.

Gesamtrang 35 nach 4:19:25 bedeute für das Debüt unserer Triathlon-Jugend, die als Mixed-Mannschaft angetreten waren, Zielerfüllung über Plan. Unter Rang 50 war das Ziel, Mission mehr als erfüllt. Das zweite Jugendteam CIS-Azubiss kam nach 4:36:58h gut 17 Minuten später ebenfalls mit einer tollen Leistung auf Gesamtrang 62. Die Differenz von 27 Plätzen in so einem kurzen Zeitraum belegt, wie hoch das Niveau inzwischen bei der Veranstaltung ist. Wir können unseren Jugendlichen nur sagen, Toll gemacht, macht weiter so! Wir werden euch künftig alle brauchen – egal wie intensiv ihr den Sport betreiben wollt.

Mit 4:41:44 h auf Rang 74 kam unser Berglaufteam ins Ziel. Auch in dieser von Werner Bladeck gemanagten Truppe sind Leute dabei, die schon so lange laufen wie es den Landkreislauf gibt und der Sache bis heute treu sind. Immerhin ist der Mittwochs Lauftreff am Berg das erste Sportangebot im Verein im Sommer, das es fast von Anfang an bis heute gibt. Eine gute Mischung aus neuen und erfahrenen Sportlerinnen bildete unser zweites Damenteam die bei den Damen auf Rang 13 und im Gesamtfeld auf Rang 147 einliefen. Damit waren alle Im Ziel, alle Glücklich, viele haben wie immer noch gefeiert, egal ob direkt danach im Zelt, abends in der Pizzeria oder bis in die Nacht noch im „Eisenherz“. Das geht in die richtige Richtung – auch wenn wir in dieser Hinsicht von früheren Sessions in ominösen Gärten in Viehberg bei Ammerthal noch etwas entfernt sind. Da ging immer die Post ab, bis zu seltsamen Spielchen wie „Flaschendrehen“ im späteren Verlauf des Abends. An unsere Jugendlichen: Das habt ihr jetzt bitte überlesen. Aber andererseits muss man sich immer mal was einfallen lassen, dass ein manchmal etwas angestaubter „Verein“ interessant bleibt.

Nun bitte alle wieder Schwimmen, Radfahren, Laufen…..

Trainings- und Veranstaltungskalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Nächste Trainings

Keine anstehende Veranstaltung

Sponsoren

 

schminkegmbhweltenburgerfrischmann 

 

Mitglieder-Bereich